Eulen

Eulen

Die Eulen stellen eine selbständige Vogelgruppe dar. Sie sind in einer Vielzahl von Arten über die ganze Erde verbreitet und in allen Landschaftsformen und Klimazonen zu finden. Die meisten Eulenarten sind dämmerungs- und nachtaktiv und sehr gut an diese Lebensweise angepaßt, nämlich durch ihr sehr gut ausgeprägtes Hörorgan. Bei Tageslicht jagen vor allem die nordischen Arten, wie z. B. die Schneeule.

Durch die Tatsache, daß die großen Eulenaugen relativ fest mit dem Schädelknochen verbunden, also seitwärts schlecht beweglich und eher nach vorne gerichtet sind, ist das Gesichtsfeld der Eule ziemlich klein. Bei der Schleiereule umfaßt es einen Winkel von nur 160 Grad. Zum Ausgleich dazu ist der Kopf außerordentlich weit drehbar, nämlich bis zu 270 Grad.

Die Ohren sind die wichtigsten Sinnesorgane der nachtaktiven Eulen. Bei keiner Vogelgruppe ist dieses Organ so hoch entwickelt wie bei den Eulen.

Sie sind in der Lage, ein Beutetier alleine durch das Gehör genau zu lokalisieren und den Stoß ohne Hilfe des Auges auszuführen. Dabei spielt auch der Gesichtsschleier eine große Rolle. Er kann willkürlich aufgerichtet werden, um auch die von hinten kommenden Wellen aufzufangen.

1

Uhu

Bubo Bubo

2

Schneeeule

Nyctea Scandiaca

3

Schleiereule

Tyto Alba

Rasputin

Sibirischer Uhu

Bubo bubo sibiricus

Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On Google Plus